Citrix NetScaler und Nutanix AHV?!? Und es geht doch!


Die Entscheidung fiel auf den Acropolis Hypervisor (AHV) und der NetScaler soll als virtuelle Appliance genutzt werden. Schnell wie bisher die VPX herunterladen und entpacken, sollte kein Problem darstellen…

Unter citrix.com dann die Ernüchterung: Die Appliance für Acropolis fehlt 🙁

Und nun?

Die Lösung: Da AHV auf KVM basiert, kann die KVM Appliance verwendet werden. Nachdem die Appliance entpackt wurde und das raw-File vorliegt, muss diese auf das (Nutanix Distributed File System). Per WinSCP, Cyberduck oder eine Shell wird die raw-Disk kopiert. Wichtig ist, dass der Port 2222 verwendet wird.

Im Anschluss wird im PRISM eine neue VM angelegt:

  • Namen vergeben
  • 2 vCPUs (1 per Core)
  • 2048 MB RAM
  • benötigte Netzwerkkarte/n

Das sind die grundsätzlichen Einstellungen für den NetScaler. Bei der Auswahl der Festplatte wird „Clone from ADFS File“ ausgewählt und „IDE“ eingestellt. Jetzt folgt die Eingabe des Pfades für die raw-Disk. Nun noch mit bestätigen und der NetScaler ist angelegt. Zum Schluss noch das CD-Laufwerk entfernen und der NetScaler ist bereit zur Konfiguration.

Wem das zu viel Geklicke auf der GUI ist, der kann alternativ über die „acli“ (Acropolis CLI) mit wenigen Zeilen den NetScaler erstellen:

 

vm.create YOURNETSCALERNAME memory=2G num_vcpus=2 num_cores_per_vcpu=1

vm.nic_create YOURNETSCALERNAME network=vlan.64

vm.disk_create YOURNETSCALERNAME bus=ide clone_from_adsf_file=/NDFSPFADZUMNETSCALERORDNER/NSVPX-KVM-11.1-51.26_nc.raw

vm.serial_port_create YOURNETSCALERNAME type=kServer index=0

 

…und fertig!

Fragen? Fragen! 🙂


Related Posts